I. Aktuelle Termine und Infos aus dem Nachbarschaftshaus

Im Mai 2016:

Fest der Nachbar/innen

Fr, 27.05.2016

15.30 bis 18.30 Uhr
im Hof

Wir laden alle neuen und alten Nachbar/innen, Freunde und Familien sehr herzlich zum Fest der Nachbar/innen zu uns in den grünen Hof ein. Das Motto ist "Kreatives und Kulinarisches" aus nah und fern. Malen, Monotypien, Sandbilder, Schach und Nähen - daraussen und drinnen, gemeinsam bei Musik und gutem Essen. Es wird kulinarische Köstlichkeiten für die ganze Familie geben, Salate, Kuchen, Fingerfood und Waffeln. Kommen Sie vorbei und bringen Sie ihre Nachbar/innen mit. Jede/r ist willkommen!

Im Juni 2016:

Buchpremiere - Claudia Rusch präsentiert "Katzen"

Mi, 01.06.2016

19.30 Uhr
Aktionsraum

An diesem Abend präsentiert Claudia Rusch ihr neues Buch: Was Sie schon immer über Katzen wissen wollten – aber bisher nirgends finden konnten.
Bestsellerautorin Claudia Rusch ist Katzenfan seit sie im Alter von 5 Jahren einen kleinen, roten Draufgänger namens Puschkin bekam. Seitdem hat sie den Großteil ihres Lebens mit, bei und unter der Aufsicht von Katzen verbracht. Für ihre felinen Mitbewohner hält sie sich stets auf dem Laufenden und referiert dann in Kurzvorträgen mehr oder weniger Sinnreiches aus der Katzenwelt. Das Beste daraus ist in diesem Buch versammelt. Mehr Katzenwissen geht nicht: Kurios, komisch, kompakt – das ultimative Geschenk für Katzenliebhaber und alle, die es werden wollen.

Poet´s Corner: ein Poesiefestival

Sa, 04.06.2016

15 bis 17 Uhr
im Hof

Die Dichterinnen und Dichter Berlins erobern die Stadt! »Poets’  Corner« – ursprünglich eine Idee der in Berlin lebenden Lyriker Björn Kuhligk und Jan Wagner – findet bereits zum zehnten Mal im Rahmen des poesiefestial berlin statt. Dichter tragen die Kunstform Lyrik in den öffentlichen Raum und machen sie den Bewohnern überall in Berlin zugänglich – poetischer Genuss für Passanten und Besucher.

15:00-17:00 im Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Straße 92 (Innenhof)
Mit Iwona Mickiewicz, Johann Reißer, Friederike Scheffler, Sergej Sturz, Ron Winkler
Moderation: Johann Reißer

Poets’ Corner Pankow wird unterstützt durch die Stiftung Pfefferwerk.

Repair-Café

So, 05.06.2016

15 bis 18 Uhr
Öko- und Keramikwerkstatt

Was machen Sie mit dem Küchenstuhl, dessen Bein kaputt ist? Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Mit dem geliebten Wollpullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen und neu kaufen, oder? Kommen Sie ins Repair-Café und reparieren Sie die Dinge wieder!
Repair Cafés sind Treffen, bei denen Sie mit Unterstützung und gemeinsam Ihre liebgewonnen und nützlichen Dinge reparieren können. Kleidung, Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug und vieles mehr. Wir haben Werkzeuge und Geräte, die zur Verfügung stehen und auch einiges an Material. Erfinderisch haben wir schon so manches Spielzeug oder Haushaltsgerät wieder in Gang gebracht, abgebrochene Henkel wieder angeklebt, Rollkoffer wieder ans Laufen gebracht, Drähte verknüpft und Fernbedienungen gereinigt.

Ihr Ansprechpartner ist Peter Sommer. Weitere Informationen bekommen Sie unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! /0157.80707194 oder bei Susanne Besch vom Nachbarschaftshaus unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!(030) 4437178.

Es gibt Kaffee, Tee und Kuchen, so dass Wartezeiten vergnüglich überbrückt werden können.
Mit einer kleinen Spende, nach eigenem Ermessen, bedanken Sie sich für die Unterstützung.

Wir suchen auch noch Mitstreiter*innen für unser Repair-Café. Bitte bei uns melden!

Das Repair-Café findet jeden ersten Sonntag im Monat von 15 – 18 Uhr in der Öko- und Keramikwerkstatt des Nachbarschaftshauses statt.

Stolpersteinverlegung für die Heimleiterin Judith Bamberger

So, 12.06.2016

11 Uhr
vor dem Haus

Wir laden Sie ein, in Anwesenheit der Geschwister Ruth und Regina Steinitz - ehemalige Bewohner/innen im jüdischen Kinderheim - der damaligen Heimleiterin Judith Bamberger und allen Betreuerinnen und Kindern des Heimes zu gedenken.

Ida Judith Bamberger wurde am 18. September 1891 in Stettin geboren. Sie wurde 1942 nach Auschwitz verschleppt und ermordet. Sie war von 1936 bis 1942 Heimleiterin des Kinderheims, das anfänglich nur für den Tagesaufenthalt jüdischer Kinder und deren Versorgung und Bildung gedacht war.

Ruth und Regina kamen nach dem Tod der Mutter in das Kinderheim. „Sie nahm uns mit viel Liebe und Verständnis in das Heim auf und bemühte sich, uns Kindern das Gefühl eines warmen Zuhauses zu geben“ – aus den Erinnerungen von Regina Steinitz.

Im Anschluss an die Verlegung des Stolpersteins vor dem Haus wird es eine Gedenkfeier in den Räumen des Nachbarschaftshauses geben.

Fête de la musique

Di, 21.06.2016

16:30 Uhr bis spät
vor dem Haus und überall

Wie schon in den letzten Jahren, sind wir auch in diesem Jahr mit einem Familienfreundlichen Programm bei der Fête de la musique dabei. Kommen Sie vorbei - tanzen erlaubt!

16.30 Uhr: Aufführung von Kindertänzen aus aller Welt - Svenja Rhode
17.30 Uhr: Ungarische Tänze  - Live für klein und groß - zum Mitmachen mit Brunszik e.V.  
18.00 Uhr: Auftritt des Kiezchor "Fisch im Wasser"  - Lieder aus aller Welt
19.00 Uhr: Afrikanische Rhythmen und Lieder - Trommelgruppe mit Ellen Meyer: www.koraleni.de
20.00 Uhr: Frischer Songwriter - Folk -  Franziska Günther spielt mit grooviger Akustikgitarre und kraftvoll geerdeten Gesang lebendige Songs: www.franziskaguenther.com
20.30 Uhr: Singer-Songwriter Akustik - Musik mit Antje Zumbansen : www.antjemusic.de

Im Juli 2016:

Illufest 16 - Zeichenmaschinen & Ferne Länder

Fr -So, 01.07. bis 03.07.2016
auf dem Teutoburger Platz und in der Galerie F92

Das Mitmachfest für Illustratoren, Zeichner & zufällige Passanten
Samstag & Sonntag von 14 - 19 Uhr + Abendveranstaltung

An diesem Wochenende werden die Künstler/innen des Vereins für Illustrations- und Zeichenkunst Hammeraue e.V. sowohl auf dem Platz als auch bei uns im Haus ausstellen. 

Mehr Infos und Programm finden Sie unter: http://www.hammeraue.de/illufest/

Schauen Sie vorbei!

Illufest 16 - Ausstellung "Ferne Länder"

01.07. bis 16.07.2016
Galerie F92

            Eröffnung: 01.07. um 20 Uhr

12 Künstle/innen präsentieren das Spektrum von Illustration & Zeichnung.
Eröffnung: Freitag 1. Juli 2016 - 20 Uhr Ausstellung & Zeichenmaschinen in der Galerie F92.

Mehr Infos und Programm finden Sie unter: http://www.hammeraue.de/illufest/

Mit freundlicher Unterstützung von: Bezirksamt Pankow von Berlin, Stiftung Pfefferwerk Berlin, Leute am Teute e.V. und dem Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz

Wir freuen uns auf Sie!

Familienfest und Ausstellungseröffnung

Fr, 22.07.2016
16 bis 20 Uhr

im Hof und in der Galerie F92

Gemeinsam mit der Künstlerin Valentina Sartori laden wir Sie sehr herzlich zu einem bunten und fröhlichen Familienfest rund um die Ausstellungseröffnung "Re-Bild: Familienportraits der Wanderwelten" ein. Ein Jahr lang haben Familien aus der Unterkunft Straßburger Straße mit der Künstlerin Valentina Sartori an lebensgroßen Portraits gemalt. Bunt, präsent und ehrlich stellen diese Familien sich nun festlich neuen Nachbar/innen vor. Es wird gutes Essen und ausreichend Möglichkeiten zum Spielen und Mitmachen geben.

Die Ausstellung und das Projekt wurden finanziert durch die Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten und begleitet vom Unterstützer/innenkreis Straßburger Straße. Mehr Informationen zu der Arbeit des Unterstützer/innenkreises finden Sie unter: www.strassburger.berlin

Ausstellung "Re-Bild: Familienportraits der Wanderwelten"

23.07. bis 27.08.2016
Galerie F92

Ein Jahr lang haben Familien aus der Unterkunft Straßburger Straße mit der Künstlerin Valentina Sartori an lebensgroßen Portraits gemalt. Bunt, präsent und ehrlich stellen sie sich nun in der Galerie F92 vor.
Die Ausstellung ist zu sehen von Mo bis Fr zwischen 10 und 17 Uhr
An ausgewählten Samstagen offene Galerie mit Malaktion: 30.07., 06.08. und 27.08.2016

Die Ausstellung und das Projekt wurden finanziert durch die Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten und begleitet vom Unterstützer/innenkreis Straßburger Straße. Mehr Informationen zu der Arbeit des Unterstützer/innenkreises finden Sie unter: www.strassburger.berlin

Sonstiges:

Volkentscheid Fahrrad

Zum Volksentscheid Fahrrad können Sie ihre Unterschrift nun auch bei uns im Nachbarschaftshaus abgeben. Die Listen liegen aus. Weitere Infos finden Sie unter: www.volksentscheid-fahrrad.de

Zum Hintergrund: Der Berliner Senat verabschiedete 2013 die Berliner Radverkehrsstrategie. Ein Umsetzungskonzept ist bisher jedoch ausgeblieben, ebenso wie eine stimmige Netzplanung oder auch nur die Reparatur und Verknüpfung der bestehenden Radwege. Trotz alledem steigt die Zahl der Radfahrenden in Berlin, weil immer mehr Menschen die Vorzüge erkennen. Jedes Rad, das ein Auto ersetzt, steigert die Lebensqualität aller. Mit einem 10-Ziele Plan will nun die Initiative rund um den Volksentscheid Fahrrad endlich was bewegen.

25 Jahre Pfefferwerk- Einladung zur Fachwoche

Die Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH wurde vor 25 Jahren gegründet, um auf dem ehemaligen Brauereigelände Pfefferberg in Prenzlauer Berg die Idee eines soziokulturellen Zentrums zu verwirklichen. Aus einem Beschäftigungsträger heraus entwickelten wir Kinder- und Jugendhilfeangebote, die heute prägend für die Organisation sind. Längst wurden die Grenzen des Pfefferbergs überschritten. In verschiedenen Berliner Bezirken entwickelt und realisiert Pfefferwerk Stadtkultur chancengerechte Bildungs- und Unterstützungsangebote für Kinder, Jugendliche und ihre Familien und setzt sich für eine gleichberechtigte Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben ein.

Mit einer Fachwoche vom 20. bis zum 24. Juni 2016 gibt Pfefferwerk Einblick in ihre Arbeit und Themen.

Sie sind herzlich zum Austausch eingeladen.

PROGRAMM
Montag, 20.06.2016 von 9 bis 12 Uhr | Mehrsprachigkeit in Bildungseinrichtungen | Fachtag mit Einführung und Arbeitsgruppen (kostenfrei)
Dienstag, 21.06.2016 von 9 bis 17 Uhr | Innovative Methoden der Arbeit mit Familien | Fachtag mit Workshops in Zusammenarbeit mit der Carl-Auer-Akademie und der DGSF (95 Euro incl. Mittagsversorgung)
Donnerstag, 23.06.2016 von 9 bis 12 Uhr | Verhaltensampel für einen grenzwahrenden Umgang mit Kindern | Fachvortrag mit Diskussion (8 Euro)
Donnerstag, 23.06.2016 von 13 bis 16 Uhr | »Wer bin ich?« – Identitätsentwicklung junger Menschen in der Jugendhilfe | Podiumsdiskussion (kostenfrei)
Freitag, 24.06.2016 von 9 – 13 Uhr | Berufsausbildung inklusiv. Individuelle Förderung durch den Einsatz von Ausbildungsbausteinen | Auftaktveranstaltung zur offiziellen Einweihung des Bildungshauses Pfefferberg (kostenfrei)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und Onlineanmeldung unter www.pfefferwerk.de oder über den Pfefferwerk-Stadtkultur-BLOG www.pfefferwerk.de/blog

NähCafé/ Sewing Café im Nachbarschaftshaus

Sewing Café: an offer for women with kids. We are sewing while haveiong tea and pastries*clothes for kids*toys*mending clothes

mondays from 3:00 till 5:00 p.m. at the Ökowerkstatt, Fehrbelliner Straße 92, 10119 Berlin

If you are interested email to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Näh-Café: ein Angebot für Frauen mit ihren Kindern. Wir nähen bei Tee und Gebäck*Kinderbekleidung*Spielzeug*Ausbesserung von Kleidung

Immer montags von 15 bis 17 Uhr in der Ökowerkstatt, Fehrbelliner Straße 92, 10119 Berlin

Bei Interesse meldet Euch unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neu: Beratung für Paare und Familien

In Familien, im persönlichen und beruflichen Umfeld erleben wir immer wieder, dass Beziehungen schwierig werden, wir in Konflikte geraten, uns nicht verstanden fühlen oder andere nicht mehr erreichen. Mit der Beratung möchte ich Sie und euch dabei unterstützen, die gestörten oder unterbrochenen Leitungen wieder herzustellen, indem ich Raum dafür gebe, eigene Bedürfnisse zu spüren und mitzuteilen. Die Beratung richtet sich an Paare und alle, die mit Kindern und Jugendlichen leben. Die Kinder und Jugendlichen sind eingeladen, an der Beratung gleichwürdig teilzunehmen, brauchen sich jedoch nicht zu äußern oder dabei zu bleiben.


Beraterin: Hilke Falkenhagen, Pädagogin, Mediatorin, Familientherapeutin i.A., Anmeldung: 030/4417073 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kosten: 40,-€, für InhaberInnen von Berlin-und BUT-Pass 20,-€.

Neu: Shiatsu

Die Therapeutin Jana Albrecht ist nun auch regelmäßig im Nachbarschafthaus mit ihrem mobilen Massage-Sessel.

Sie bietet XpressMassagen 15 - 25 - 35 Minuten an.

Für Menschen, die viel am Schreibtisch sitzen ist die XpressMassage eine ideale Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit Rücken- und Nackenverspannungen los zu werden und neue Kräfte zu mobilisieren. Der Massage-Sessel wird individuell so eingerichtet, dass Schulter, Hals und Kopf gut entlastet werden. Durch Berührung der Hände auf dem bekleideten Körper geht die Massage auf Shiatsu-Techniken, wie Akupressieren, Dehnen und Lockern zurück. Shiatsu - eine Methode, die sich vor rund 100 Jahren entwickelt hat, ist eine Mischung aus fernöstlicher traditioneller Heilkunst und westlicher Physiologie. Vom Nacken bis zum Kreuzbein, vom kleinen Finger bis zum großen Zeh... man kann sich hierbei als Ganzes wahrnehmen und sich einfach für ein paar Minuten ausruhen.

Kontakt: Jana Albrecht, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0163.7982985

Unsere Kurse und Angebote online

Informationen zu den regelmäßigen Beratungen, Kursen und offenen Angeboten des Nachbarschaftshauses am Teutoburger Platz und der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe mit den jeweiligen Ansprechpartner/innen und Veranstaltungszeiten finden Sie unter: www.stadtteilzentrum-teute.de

Zeitgleich können Sie auch weiterhin Infos zu unseren Angeboten auf der Webseite der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH finden: www.pfefferwerk.de 

II. Infos aus dem Stadtteil und dem Kiez:

moskito und das Netzwerk Pankow hilft!

Die Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus [moskito] und das Netzwerk Pankow hilft! berichten regelmäßig über ihre Arbeit, das Pankower Register, Veranstaltungen gegen rechts, Neuigkeiten aus den Unterstützer/innenkreisen für geflüchetet Menschen in Pankow, Weiterbildungsmöglichkeiten für Ehrenamtliche,  Fördermöglichkeiten für politische und kulturelle Bildungsarbeit und vieles mehr.

Wenn Sie Interesse an dem monatlichen Newsletter haben, dann tragen Sie sich oder ihr Projekt ein unter: www.pfefferwerk.de/moskito

*Leila wird 4!

Den *Leila - Leihladen bei uns im Haus gibt es schon unglaubliche 4 Jahre!

Das muss gefeiert werden! Seid dabei am Mittwoch, 08. Juni ab 16:30 Uhr bis open end im *Leila, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

Wir feiern, tanzen, singen. Es wäre schön, wenn ihr mit dabeila seid.

Mehr Infos auf der (neuen) Homepage: www.leila-berlin.de

29.05.: Sommergartenfest auf dem Pfefferberg

Wie in jedem Jahr findet am 29. Mai ab 12 Uhr das Sommergartenfest auf dem Pfefferberg mit einem bunten Familienprogramm statt:

12.30 Uhr: Begrüßung
13 Uhr: The Center: Kinder Performance
13.40 Uhr: Rapper JoVen
14 Uhr: Tango Workshop im Loft und zeitgleich: Brauereiführung
14.20 Uhr: Bruno-Bauer-Band und zeitgleich: Pfefferberg-Führung
15.30 Uhr: Hexenberg Theater "Der gestiefelte Kater"
16 Uhr: Milonga im Loft und zeitghleich: Brauereiführung
16.30 Uhr: The Rushtones
17.30 Uhr: CONEXIÒN Salsa Live Band

Die Veranstaltung ist barrierfrei.
Es gibt Leckereien vom Grill und kühle Getränke.

Internetcafé Weltenbummler im STZ Pankow

Das Internetcafé "Weltenbummler" des Humanistischen Verbandes Deutschlands ist eine Einrichtung, die durch die Verbesserung der Medienkompetenz besonders der Generation 50 plus einen Beitrag zur Förderung einer selbst bestimmten Lebensweise im Alter leistet. Darüber hinaus steht die Einrichtung allen, an digitalen Medien interessierten Menschen offen.

Im Internetcafé Weltenbummler werden Interessenten auf den neusten Stand der Entwicklung gebracht und es gibt  unterschiedliche Gelegenheiten des Erfahrungsaustauschs und der gemeinsamen Freizeitgestaltung. Die Mitarbeiter/innen unterstützen den Start an Computern, Smartphones und Tablets und leisten Hilfe im täglichen Umgang mit den digitalen Medien.

Angebotene Kurse umfassen:
- Windows PC (Grundlagen Windows 10, Anwendungen für Office (Text- und Tabellenbearbeitung), Bildbearbeitung, Nutzung des Internet),
- Smartphone, Tablet (Grundlagen, Anwendungen für Kommunikation, Multimedia usw. sowie individuelle Wünsche der Teilnehmer),
- Fotographie (Allgemeine Grundlagen zur Funktionalität moderner System- und Kompaktkameras sowie nachfolgende Bearbeitungsmöglichkeiten)
und richten sich sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Teilnehmer. Unter dem Titel "Inklusion" führen wir ausgewählte Kurse auch mit einer dementsprechenden Methodik durch. Einige Kurse gestalten wir in Form von Workshops, um individueller auf  unterschiedliche Voraussetzungen und Wünsche  der Teilnehmer eingehen zu können.
In unserem Fotoclub treffen sich regelmäßig Interessenten an digitaler Fotografie unter Leitung eines erfahrenen Amateurfotographen.

Besuchern stehen die Computerkabinette zur individuellen Nutzung von Internet und Office Anwendungen sowie zum Scannen, Kopieren und Drucken von Dokumenten zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:Christa Engl
Stadtteilzentrum Pankow
Internetcafé „Weltenbummler“ Pankow
Schönholzer Str. 10, 13187 Berlin
Tel: 030.24627807
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

III. Hier können Sie sich engagieren!

Engagement für Geflüchtete: Angebote und Möglichkeiten

1. Engagement-Beratung für Ehrenamtliche:

Die Unterstützungsmöglichkeiten innerhalb des Pankower Willkommensnetzwerkes Pankow-Hilft sind vielfältig. Das Nachbarschaftshaus bietet nun eine Beratung für Menschen an, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren wollen.
Was gibt es alles zu tun, was passt zu mir?
Wo werde ich sinnvoll gebraucht?
Wo wird das, was ich anbieten kann, benötigt?
Wann und wo treffen sich bereits Engagierte, denen ich mich anschließen kann?
Was ist mir wichtig, wenn ich mich einbringe?

Für eine erste Orientierung können Sie sich mit Susanne Besch in Verbindung setzen und einen Beratungstermin vereinbaren unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder (030) 443 7178

2. Supervision für Ehrenamtliche:

In der 14tägigen Gruppe unterstützt Coach und Therapeut Sascha Neurohr ehrenamtliche Unterstützer*innen bei folgenden Fragen und Themen:

- wie gehe ich mit belastenden Erlebnissen um, die ich während der unterstützenden Tätigkeit mache?
- wie gehe ich mit Erlebnissen und traumatischen Erfahrungen um, die mir geflüchtete Menschen anvertrauen?
- Klarheit in seiner Rolle als Unterstützer*in entwickeln und dabei auf die eigene „Psychohygiene“ achten
- sich beim Austausch mit anderen Unterstützer*innen gegenseitig unterstützen und somit Entlastung bei schwierigen Situationen erfahren
- langfristig die Freude am ehrenamtlichen Engagement erhalten.

Zu der offenen Gruppe können jederzeit neue Teilnehmer*innen hinzukommen. Die Teilnahme ist kostenlos, aber pro Abend auf acht Teilnehmer*innen beschränkt. Um eine rechtzeitige Anmeldung wird daher gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ort:  Nachbarschaftshaus am Teutoburger Platz , Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

3. Weiterbildung für Ehrenamtliche: Fortbildungsreihe Pankow Hilft! 2016 (alle Angebote kostenfrei)

Juni/Juli: Unterstützung bei der Gesundheitsvorsorge/Arbeitssuche (Terminangaben folgen)

25. - 26.05. Sensibilisierungstraining: Für ein vorurteilsbewusstes Miteinander
Berlin ist wie keine andere Stadt in Deutschland von großer Vielfalt geprägt. Die Stadtgesellschaft setzt sich aus Menschen verschiedener Nationen (etwa 189), Kulturen, Sprachen und Religionen zusammen. Auch wenn man Berlin im Wesentlichen als eine weltoffene und tolerante Stadt ansehen kann, ist doch kein Mensch frei von Vorurteilen. Nicht selten ist das Zusammenleben von offener oder versteckter, bewusster oder unbewusster Diskriminierung geprägt.
Unser Training führt in Theorie und Praxis in die Themen Diversity (Vielfalt) und Diskriminierung, Umgang mit Stereotypen und Vorurteilen sowie Privilegien ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden für einen verantwortungsbewussten Umgang im miteinander sensibilisiert.
Für eine Teilnahme wird die Bereitschaft zur Selbstreflexion vorausgesetzt. Max. 20 Personen.
Teamer*innen:  Studierende der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin
Wann: 25. bis 26. Mai 2016, 9 - 16.30 Uhr
Wo: Tagungsraum der Adventgemeinde Pankow, Eichenstr. 61, 13156 Berlin
Anmeldung bis 10. Mai 2016 an. Aufgrund der zur Verfügung stehenden Platzkapazität

Weitere Termine und Weiterbildungsmöglichkeiten unter: www.pfefferwerk.de/moskito oder www.pankow-hilft.de

4. Unterstützer/innenkreis in Pankow

Wenn Sie Interesse haben, sich in einem der bestehenden Unterstützer/innenkreise in Pankow einzubringen, dann finden Sie alle wichtigen Informationen unter: www.pankow-hilft.de 

Helfende Hände werden überall gebraucht!

IV. So erreichen Sie uns