Seit Dezember 2016 findet bei uns im Haus das Projekt „Mehr als Willkommen“ statt, welches sich sowohl an Initiativen der Willkommenskultur als auch an Migrant*innenorganisationen und Initiativen von geflüchteten Menschen im Prenzlauer Berg richtet.

Die Ziele des Projektes sind:

  • Unterstützung von Initiativen zur Vermittlung von Menschen mit Fluchterfahrung in Wohnraum, Bildung und Arbeit
  • Stärkung der Selbstorganisation und Unterstützung von Menschen mit Fluchthintergrund bei der Entwicklung und Umsetzung von eigenen Projekten, sowie Antragsstellung für Förderungen
  • Strukturberatung und Vermittlung von Ressourcen für neue Initiativen
  • Unterstützung von Begegnungsprojekten und bei der Schaffung von nachbarschaftlichen Dialogräumen
  • Initiierung eines Nachbarschaftsrates, welcher über die Mittelvergabe des Projektfonds berät, bei welchem lokale Initiativen niedrigschwellig Projektgelder für emanzipative und partizipative Projekte von und mit Geflüchteten beantragen können
  • Vernetzung aller Akteure, Erfahrungs- und Wissenstransfer
  • Stärkung des nachbarschaftlichen Zusammenhalts und Verbesserung des gemeinsamen Lebensumfeldes durch konkrete Angebote, Projektformate oder Kampagnen

Im Jahr 2017 haben wir einen Projektfond vergeben können für lokale Projekte von und mit Geflüchteten. Es wurden tolle Projekte eingereicht und in kurzen Videos präsentiert. Fünf der Projekte konnten im Laufe des Jahres umgesetzt werden: Schülerhilfe, FRAMED, das EedBeEed Bildungscamp, ein Gemeinschaftsgarten in der Unterkunft Storkower Straße 118 und Ladies Meet Dancing.

Übersetzungen:

Kontakt:

Unser Büro ist im Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz (Fehrbelliner Str. 92), wo wir uns gerne mit euch für Besprechungen treffen. Bitte meldet euch direkt bei uns zur Terminabsprache. Bei Bedarf besuchen wir euch oder eure Projekte auch gern vor Ort!

Team Mehr als Willkommen

Projektkoordination: Ludger Lemper & Juliane Wolf
Telefon: + 49 (0)30. 44371 78
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was gibt es noch?

Natürlich begleiten und unterstützen wir auch zahlreiche engagierte Nachbar/innen bei großen und kleinen Willkommensprojekten. Seit 2015 engagieren wir uns mit Kreativ- und Bildungsangeboten in den umliegenden Unterkünften für Geflüchtete und freuen uns über alle neuen Nachbar/innen bei unseren Veranstaltungen und Festen. Bei uns im Haus gibt es außerdem ein regelmäßiges Job-Coaching für Menschen mit Fluchthintergrund, kostenlose Deutschkurs, ein wöchentliches Näh-Café und das monatliche Ladies Meet (nur für Frauen und ihre Kinder). Im Rahmen des Netzwerks Pankow-hilft! bringen wir uns gerne ein und unterstützen den Unterstützer/innenkreis Straßburger Straße bei Bedarf!

Bei Fragen können Sie sich direkt an den Unterstützer_innenkreis wenden.